Bodenfundforum für Schatzsucher, Sondengänger und Heimatforscher

Heimdalls Fundforenboard - überregionaler und internationaler Sondlertreffpunkt
Aktuelle Zeit: Freitag 13. Dezember 2019, 16:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 30. November 2013, 16:05 
Offline
Gruppenleiter Moderatorenteam
Gruppenleiter Moderatorenteam
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Montag 4. November 2013, 10:10
Beiträge: 4328
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 7
Sonde: XP Deus & GPP
Gruppe: Interessengruppe Bayern
Hallo Leute,

nun zu einem MD aus der Königsklasse von Teknetics u. zwar den T2 SE mit der 28iger DD Spule HutWinke

Dieser MD verlangt einem schon etwas mehr ab was die Feinheiten der Einstellungen betrifft u. sollte meiner
Meinung nach nicht als " Einsteiger MD " gekauft werden, glaubt mir Ihr werdet damit die Lust sonst am Hobby verlieren meld123

Nun zu meinen Einstellungen die ich nach Tagelanger hin & her schalterei/probiererei für mich am besten geeignet herausgefunden habe:

MENU DISCRIM

- SENSITIVITY auf 65

- DISC LEVEL auf 45

- OF TONES auf 2+

- und wie immer den Bodenabgleich nicht vergessen

mit dieser Einstellung komme ich sehr gut auf den Feldern zurecht u. die Optische Anzeige was z.B.: Abziehlaschen od. Münzen betrifft.,trifft zu 90% auch immer zu wenn der Fund ans Tageslicht kommt HutWinke

Ein Großer Vorteil bietet sich im ALL METAL MENU, hier hat man die Möglichkeit Hochspannungsleitungen sehr gut auszublenden u. zwar im " HUM LEVEL " smilie_sh_023

Was diesen MD betrifft werde ich Euch auf dem laufenden halten weil bestimmt noch die ein od. andere Einstellung meiner/Euerer Seits
hinzukommen werden beerchug

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 30. November 2013, 16:22 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: Mittwoch 30. Oktober 2013, 20:11
Beiträge: 304
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 2
Sonde: GMP,Fisher Goldbug
Gruppe: Harzfraktion
Das ist gut das du dich darum kümmerst . :-) Ich spiele auch mit dem Gedanken mir den T2 zu holen schwanke aber noch zwischen dem T2 und dem Fisher F75 !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 30. November 2013, 16:35 
Offline
Gruppenleiter Moderatorenteam
Gruppenleiter Moderatorenteam
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Montag 4. November 2013, 10:10
Beiträge: 4328
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 7
Sonde: XP Deus & GPP
Gruppe: Interessengruppe Bayern
harm wulf hat geschrieben:
Das ist gut das du dich darum kümmerst . :-) Ich spiele auch mit dem Gedanken mir den T2 zu holen schwanke aber noch zwischen dem T2 und dem Fisher F75 !


Hi,

es gibt fast keinen Unterschied zwischen dem Tek T2 SE u. dem Fisher F75 LTD.

Der Fisher hat eines mehr u. das ist die Displaybeleuchtung Winke

Beide kommen ja aus dem gleichen Hause mittlerweile wie man auch unschwer an dem Design erkennen kann grinser043

Der normale Preis bei beiden liegt bei 979,-€ aber der T2 SE ist Momentan bei Andy Mayer für 779,-€ zuhaben inkl. 12,5cm & 28cm DD Spule,

darum habe ich gleich Zugeschlagen beerchug

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 30. November 2013, 17:09 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: Mittwoch 30. Oktober 2013, 20:11
Beiträge: 304
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 2
Sonde: GMP,Fisher Goldbug
Gruppe: Harzfraktion
Ich dachte der SE hat auch eine Displaybeleuchtung hatte da einen bei Youtube gesehen???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 30. November 2013, 17:40 
Offline
Gruppenleiter Moderatorenteam
Gruppenleiter Moderatorenteam
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Montag 4. November 2013, 10:10
Beiträge: 4328
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 7
Sonde: XP Deus & GPP
Gruppe: Interessengruppe Bayern
harm wulf hat geschrieben:
Ich dachte der SE hat auch eine Displaybeleuchtung hatte da einen bei Youtube gesehen???


Die sind wenn etwas begabt in der Elektronik nachrüstbar, die beim F75 Pro sowie LTD sind von Haus aus dabei u. beim SE nachgerüstet .

Will den Namen nicht nennen des Händlers der diese Umbauten mit anbietet was ich eigentlich sehr gut finde Winke

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 1. Januar 2014, 00:51 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: Mittwoch 30. Oktober 2013, 20:11
Beiträge: 304
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 2
Sonde: GMP,Fisher Goldbug
Gruppe: Harzfraktion
Mit welcher Frequenz suchst du hab bei mir jetzt F7 eingestellt wegen den Propointer die Beissen sich sonst. F7 ist glaub ich 13.5 Khz. Bin im Wald bei uns immer mit den Einstellungen unterwegs.
Sens: 85-90
Disc : 30
Ton :2+

Hast du einen Tip für ein Allmetallprogramm.

Gruss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 1. Januar 2014, 11:48 
Offline
Gruppenleiter Moderatorenteam
Gruppenleiter Moderatorenteam
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Montag 4. November 2013, 10:10
Beiträge: 4328
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 7
Sonde: XP Deus & GPP
Gruppe: Interessengruppe Bayern
harm wulf hat geschrieben:
Mit welcher Frequenz suchst du hab bei mir jetzt F7 eingestellt wegen den Propointer die Beissen sich sonst. F7 ist glaub ich 13.5 Khz. Bin im Wald bei uns immer mit den Einstellungen unterwegs.
Sens: 85-90
Disc : 30
Ton :2+

Hast du einen Tip für ein Allmetallprogramm.

Gruss


Viel zu hoch, Sens Max. 70, disc: 35 Ton 2+

Das gleiche im Allmetall, nur den Hum Level mußt Du einstellen sprich ins - drehen wenn die Spule auf dem Boden liegt bis sich
die Sensibilität stabilisiert Winke

Ist auch eine Super Option der Hum Level für Felder Wälder wo Hochspannungsleitungen sind, die Diskriminierst Du damit meld123

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 1. Januar 2014, 13:50 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: Mittwoch 30. Oktober 2013, 20:11
Beiträge: 304
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 2
Sonde: GMP,Fisher Goldbug
Gruppe: Harzfraktion
Warum hat du die Sens. so niedrig und den Disc. so hoch ? Hast du keine Angst das dir tiefer liegende Münzen durch die Lappen gehen weil sie einfach aufgrund des Schwachen Signals ausdiskriminiert werden.Also ich muss dazusagen das ich bei mir in der Gegend mit einer Sens von 85 gehen kann und der Detektor noch Ruhig läuft der wird erst bei 88-90 unruhig!

Gruss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 19. November 2014, 13:13 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. Oktober 2014, 20:00
Beiträge: 73
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: T2 SE
Moin,
ich laufe mit dem T2 SE und großer Detechspule.

meine Einstellungen sind meist Disk auf 50! Weil ich den Eindruck habe ab 50 werden die Signale verstärkt. Dreht mal Disk von 49 auf 50, so werdet Ihr feststellen, dass schlagartig akustisch definitiv mehr und feinere Signale angezeigt werden.

Ton 3 ist meine persönliche Lieblingseinstellung, da bei einem hochwertigeren Signal ein höherer Ton angegeben wird.
Senseinstellung ist je nach Elektrosmog und Ackervermüllung zwischen 80 und 90. (Meist bei 90) Bei recht "sauberen" Verhältnissen suche ich sogar mit Sens 95.

Hum drehe ich im Allmetallmodus meist auf +7 hoch, weil sich angeblich die Kleinteileempfindlichkeit auch im Diskmodus damit erhöhen soll.

Im Allmetall such ich kaum, da ich den dauernden Blick auf´s Display aber scheue. Schalte höchstens mal bei recht unklaren Signalen zur Identifikation um, da im Allmetall die Leitwerterkennung zum Eisen besser und eindeutiger ist. Hier hilft der Allmetall nicht immer, aber oft weiter.
An den Frequenz drehe ich höchstens mal bei Elektrosmog herum, obwohl das oft nicht wirklich viel ausmacht.

Was am TE richtig was ausmachte war die große Spule. Vorher habe ich subjektiv teilweise sogar mit dem EURO ACE immer noch besser gefunden und war arg am Zweifeln. (fuhr den ACE immer auf volle Pulle ohne Disk, war dann zwar gewöhnungsbedürftig zappelig, aber wenn man mit ihm umzugehen wusste, ein Münzsauger [jetzt werde ich bestimmt gesteinigt, geteert und gefedert verlegen1 ])
Mit der großen Spule am TE wurde das Fundspektrum jedoch wieder eindeutig besser.
Auf manchen Äckern funzt der autom. Bodenabgleich jedoch nicht und bleibt immer auf 90 obwohl nichts was ein Signal gibt unter der Spule liegt. Drehe dann immer manuell nach Gefühl runter.


Gruss Bigfoot


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 19. November 2014, 14:52 
Offline
Gruppenleiter Moderatorenteam
Gruppenleiter Moderatorenteam
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Montag 4. November 2013, 10:10
Beiträge: 4328
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 7
Sonde: XP Deus & GPP
Gruppe: Interessengruppe Bayern
harm wulf hat geschrieben:
Warum hat du die Sens. so niedrig und den Disc. so hoch ? Hast du keine Angst das dir tiefer liegende Münzen durch die Lappen gehen weil sie einfach aufgrund des Schwachen Signals ausdiskriminiert werden.Also ich muss dazusagen das ich bei mir in der Gegend mit einer Sens von 85 gehen kann und der Detektor noch Ruhig läuft der wird erst bei 88-90 unruhig!

Gruss


Hi harm,

also mit dieser Einstellung hole ich Regensburger Pfennig aus einer Tiefe von ca. 20cm beerchug

Noch tiefer möcht ich gar nicht graben, ich warte bis der Pflug die Erde wieder umdreht grinser043

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 19. November 2014, 14:54 
Offline
Gruppenleiter Moderatorenteam
Gruppenleiter Moderatorenteam
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Montag 4. November 2013, 10:10
Beiträge: 4328
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 7
Sonde: XP Deus & GPP
Gruppe: Interessengruppe Bayern
Bigfoot hat geschrieben:
Moin,
ich laufe mit dem T2 SE und großer Detechspule.

meine Einstellungen sind meist Disk auf 50! Weil ich den Eindruck habe ab 50 werden die Signale verstärkt. Dreht mal Disk von 49 auf 50, so werdet Ihr feststellen, dass schlagartig akustisch definitiv mehr und feinere Signale angezeigt werden.

Ton 3 ist meine persönliche Lieblingseinstellung, da bei einem hochwertigeren Signal ein höherer Ton angegeben wird.
Senseinstellung ist je nach Elektrosmog und Ackervermüllung zwischen 80 und 90. (Meist bei 90) Bei recht "sauberen" Verhältnissen suche ich sogar mit Sens 95.

Hum drehe ich im Allmetallmodus meist auf +7 hoch, weil sich angeblich die Kleinteileempfindlichkeit auch im Diskmodus damit erhöhen soll.

Im Allmetall such ich kaum, da ich den dauernden Blick auf´s Display aber scheue. Schalte höchstens mal bei recht unklaren Signalen zur Identifikation um, da im Allmetall die Leitwerterkennung zum Eisen besser und eindeutiger ist. Hier hilft der Allmetall nicht immer, aber oft weiter.
An den Frequenz drehe ich höchstens mal bei Elektrosmog herum, obwohl das oft nicht wirklich viel ausmacht.

Was am TE richtig was ausmachte war die große Spule. Vorher habe ich subjektiv teilweise sogar mit dem EURO ACE immer noch besser gefunden und war arg am Zweifeln. (fuhr den ACE immer auf volle Pulle ohne Disk, war dann zwar gewöhnungsbedürftig zappelig, aber wenn man mit ihm umzugehen wusste, ein Münzsauger [jetzt werde ich bestimmt gesteinigt, geteert und gefedert verlegen1 ])
Mit der großen Spule am TE wurde das Fundspektrum jedoch wieder eindeutig besser.
Auf manchen Äckern funzt der autom. Bodenabgleich jedoch nicht und bleibt immer auf 90 obwohl nichts was ein Signal gibt unter der Spule liegt. Drehe dann immer manuell nach Gefühl runter.


Gruss Bigfoot


Hi Bigfoot,

denke mal das liegt bei dir an der großen Spule, aber ich werds mal ausprobieren was Du für Einstellungen hast HutWinke

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 16. März 2017, 13:11 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. Oktober 2014, 20:00
Beiträge: 73
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: T2 SE
Hi Coini, ist zwar schon ein Weilchen her lol2 , aber gibt es bei neuere Erkenntnisse bei den Einstellungen? Oder hast du den T2 wieder verkauft?

Gruss Bigfoot


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 16. März 2017, 14:51 
Offline
Gruppenleiter Moderatorenteam
Gruppenleiter Moderatorenteam
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Montag 4. November 2013, 10:10
Beiträge: 4328
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 7
Sonde: XP Deus & GPP
Gruppe: Interessengruppe Bayern
Der T2 wurde schon längst gegen den leichteren DEUS ausgetauscht beerchug

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 16. März 2017, 15:03 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. Oktober 2014, 20:00
Beiträge: 73
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: T2 SE
wie ist die Suchleistung? ist der Deus (mal abgesehen vom Gewicht) vom Finden deutlich besser? Oder tut sich da nix?

Gruss Bigfoot


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 16. März 2017, 15:41 
Offline
Gruppenleiter Moderatorenteam
Gruppenleiter Moderatorenteam
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Montag 4. November 2013, 10:10
Beiträge: 4328
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 7
Sonde: XP Deus & GPP
Gruppe: Interessengruppe Bayern
Ich arbeite eher im oberen Segment was das buddeln betrifft aber einen Regensburger holt der auch aus 20cm Tiefe. beerchug

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 16. März 2017, 16:11 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. Oktober 2014, 20:00
Beiträge: 73
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: T2 SE
Coindancer hat geschrieben:
Ich arbeite eher im oberen Segment was das buddeln betrifft aber einen Regensburger holt der auch aus 20cm Tiefe. beerchug


das heißt jetzt besser?, gleichwertig? oder schlechter?

HutWinke Bigfoot


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellungen des Tek T2 SE
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 17. März 2017, 16:01 
Offline
Gruppenleiter Moderatorenteam
Gruppenleiter Moderatorenteam
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Montag 4. November 2013, 10:10
Beiträge: 4328
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 7
Sonde: XP Deus & GPP
Gruppe: Interessengruppe Bayern
Gleichwertig natürlich beerchug

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
schatzsucherforum