Bodenfundforum für Schatzsucher, Sondengänger und Heimatforscher

Heimdalls Fundforenboard - überregionaler und internationaler Sondlertreffpunkt
Aktuelle Zeit: Samstag 19. Oktober 2019, 13:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Februar 2015, 21:17 
Offline
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 00:34
Beiträge: 1204
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: XP Deus : MI-6 :DD 22,5:DD 28:HF DD 22,5:
Hallo,
habe mir heute den Nexus Standard MK2 gegönnt.
Im Vergleich zum Deus eins vorweg:
Ich hab mir den nur für die Nachsuche gekauft.
Für mich ist und bleibt der Deus die NR.1 in "Trennschärfer" usw.

Getestet wurden Hohlpfennige, Silbermünzen (klein und groß), Goldring ,Bronzebeil, Eisen und ein Glas voller Kupfermünzen in 90 cm Tiefe.
Beim Ingo-Testloch war der Nexus in Sachen Tiefe der Beste gewesen.
Bei ner kleinen Silbermünze von ca 12 mm war der Unterschied jetzt nicht sooo groß aber dafür beim Rest.
Besonders der "Hort" in 90 cm Tiefe stach besonders hervor (Einmachglas).
Das Bronzebeil wurde noch bei gut 50 - 60 cm Tiefe klar und deutlich angezeigt ,beim Deus kam nix mehr.
Mittlere Münzen und beim Goldring kann man gut und gerne min 10 cm mehr an Tiefe erreichen als beim Deus ,je nach Größe vom Objekt.
Trennschärfe zwischen Eisen und Edel funktioniert , aber nicht ganz so locker wie beim Deus.
Eisen wird zuverlässig angezeigt , außer bei größeren Teilen (Hufeisen , Kugeln usw.)
Das konnte ich aber heute nicht Testen.
Werde die nächsten Tage damit spielen gehen und vielleicht juckt es ja jemanden hier.
Grüße


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Was einst war, soll wieder strahlen, stolz, im schönen alten Klang.
Blut und Ehre, Mut und Treue, war'n der Alten höchste Zier,
Solches Ideal soll leiten uns, den Ahnen folgen wir!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Februar 2015, 21:25 
Offline
Boardadministration
Boardadministration
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 21:02
Beiträge: 2439
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 9
nicht gerade günstig, aber halt uns auf dem laufenden. beerchug

_________________
Uneigennützige Freundschaft gibt es nur unter Leuten gleicher Einkommensklasse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Februar 2015, 22:14 
Offline
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 18:19
Beiträge: 1141
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 2
Sonde: Deus
Gruppe: Gruppe "Münzhort"
brutus hat geschrieben:
nicht gerade günstig, aber halt uns auf dem laufenden. beerchug


Schließe mich an !

Mit dem brutus seim ollen Nexus kam ich nicht wirklich zurecht......oder es ist halt nix mehr...

beerchug

_________________

" Nach draußen gehen, ist wie Fenster aufmachen....nur krasser..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 15. Februar 2015, 14:23 
Offline
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 00:34
Beiträge: 1204
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: XP Deus : MI-6 :DD 22,5:DD 28:HF DD 22,5:
So hier mal ein kleiner Zwischenstand.

Der Detektor ist am Anfang etwas komisch einzustellen -Beispiel Wald mit feuchten Untergrund.
Auf mineralisierten Böden muss man alles um etwa 20-40 % runter schrauben um ihn ruhig zu bekommen.
Es ist auch öfters eine erneute Anpassung erforderlich wenn man die möglichst beste Leistung rausholen möchte.
Dies kann gewöhnungsbedürftig sein ,da man anderes gewohnt ist!
(Zum Vergleich bei Garrett ,Minelab ,Deus musste ich das nicht so oft!)
Das kann je nach Gebiet schon nach 20 m sein!
Man kann ihn das aber auch Automatisch machen lassen ,büßt dann aber an Tiefe ein!
Auf sauberen Böden habe ich ihn noch nicht testen können ,vermute aber mal das man da mehr rausholen kann.
Nach gut 6 Stunden war es mir aber möglich -ruhig und mit ca 70 % der "angepriesenen" Leistung zu suchen.
Tief liegende Objekte bedürfen einiges an Übung um diese Signale richtig zu deuten ,da diese Signale sonst als Fehlsignale gedeutet werden können!
Er ist für mich viel leichter zu bedienen und ruhiger beim suchen als ein Blisstool.
Alle Signale (Hülsen Alu usw .)die mir der Deus schon zeigte hatte er mir auch angezeigt- zum Testen und zur Kontrolle ob alles richtig läuft!
Ich werde die beiden jetzt aber nicht mehr vergleichen ,da es 2 völlig verschiedene Geräte sind!
Im großen und ganzen passt alles ABER...

Er mag keine nassen Untergründe!
Er frißt unheimlich viel an Batterien und das geht gar nicht!
Beispiel in 8-9 Stunden habe ich 40! ja 40 Batterien vom Aldi verschossen!
Versichert wurde mir eine Dauer von 10-12 Stunden pro Ladung.
Ich warte jetzt auf eine Rückmeldung vom Händler und Spiele mit den Gedanken Panasonic Eneloop PRO zu probieren.
Das stößt mir aber richtig sauer auf, da alleine schon 10 Stück rein müssen + Ersatz = 20 Akkus mit sich rum schleppen zu müssen.
Bei nen Preis von knapp 1800 € geht das einfach nicht!
Der Nexus hat zwar ein eingebautes Ladegerät aber der passende Stromstecker fehlt!
Da ich diesen Ladegerät auch nicht traue, kommen nochmal gut und gerne 100 € für Akkus und Ladegerät, extra oben drauf!
Des weiteren die fehlende Pinpointing Funktion!
Ein extra GUTER Pinpointer ist bei den Gerät unverzichtbar!
Dieser schlägt dann wieder mit gut 150 € zu Buche.
Keine Ahnung ob ich zu verwöhnt bin aber bei diesen Preis hätte doch sowas drin sein MÜSSEN!
Fazit:
Ich bin soweit zu Frieden und es macht Spass aber wegen den Verbrauch eben Gewaltig angefressen!
stupid

_________________
Was einst war, soll wieder strahlen, stolz, im schönen alten Klang.
Blut und Ehre, Mut und Treue, war'n der Alten höchste Zier,
Solches Ideal soll leiten uns, den Ahnen folgen wir!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Februar 2015, 20:27 
Offline
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 00:34
Beiträge: 1204
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: XP Deus : MI-6 :DD 22,5:DD 28:HF DD 22,5:
So nach etlichen hin und her kam nun doch alles zum guten.
Der Nexus mag keine Alkaline-Batterien.
Diese verlieren wohl zu schnell an Spannung und halten so max. 2 Stunden.
Mit anständigen Akkus zb. Eneloops steht dem suchen nichts mehr im Wege -über 6-8 Stunden sind drin.
(Der Händler kam mir mit den Akkus + Ladegerät entgegen meld123 )

Fazit und Zusammenfassung nach gut 20 Stunden :
Ich bin zufrieden was die Tiefe + Laufruhe betrifft, selbst bei Sensibilität 0 gräbt man sich nen Wolf.
Diese Laufruhe hätte ich mir beim Blisstool gewünscht aber nie erreicht!
Der Disc arbeitet sauber und zuverlässig!
Der Nexus Standard MK2 ist eine Solide Maschine welche nach etwas Eingewöhnung einiges möglich macht.
Negatives gibt es aber auch.
Er mag keine Nassen/schlammige Böden , das Gewicht macht sich nach einiger Zeit doch bemerkbar und man sollte 100€ extra für Ladegerät mit Akkus einplanen.

Zur Nachsuche wo es auf Tiefe ankommt kann ich den nur empfehlen denn das erledigt er zuverlässig!
Grüße
Winke

_________________
Was einst war, soll wieder strahlen, stolz, im schönen alten Klang.
Blut und Ehre, Mut und Treue, war'n der Alten höchste Zier,
Solches Ideal soll leiten uns, den Ahnen folgen wir!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 28. Februar 2015, 00:05 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 7. November 2013, 17:45
Beiträge: 343
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Sonde: XP Deus, XP GMaxx2
Gruppe: Treffpunkt Südwestdeutschland
Hallo,

ist die Spule die 13" Variante?

Beim Deus hatte ich ja auch mal einen Großobjekttest mit einem Hortfundsimulator (1,3kg nichtmagnetische Münzen aus aller Welt) gemacht. Die Tiefen waren 60-70-80 Zentimeter für die 22.5-28-34cm Spulen. Bei Münzen war der Unterschied minimal, evtl. 2-3cm.
Sollte es die große Spule sein, könnte da die große Spule vom Deus vielleicht mit.

Solltest Du auf's Forumstreffen kommen, bring' die Kiste mal mit. Ich bring' dann das Gedöns zum Anlegen eines Ingotestlochs auch mal mit. Würde mich interessieren.

Grüße,
Dierk

_________________
Mensch - so ein schöner Wald! Wieso liegt hier nix?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 28. Februar 2015, 09:52 
Offline
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 00:34
Beiträge: 1204
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: XP Deus : MI-6 :DD 22,5:DD 28:HF DD 22,5:
Moin Adebar,
als Spule habe ich die 9" Dual mit 6,8 kHz.
Habe beim Ingo-Test nur mit der 22 Deus Spule vergleichen können.
(Bitte Berücksichtigen!)
Beim Testloch war das Ergebnis mit Kleinteilen wie einzel Münze ,Goldring gegenüber den Deus erheblich gewesen!
(Egal welche Einstellungen ich beim Deus probiert hatte -Reaktion ,Bodenfilter ect.)
Hier hatte ich aber nur probiert und gleich gestoppt wenn ICH nicht mehr graben würde.
Berücksichtigt hatte ich nur reproduzierbare Signale und nicht solche ala da könnte was liegen!
Der Feldtest an nen festen Ackerrand war für mich aber wichtiger als das Loch!
Das Bronzebeil haben wir aus Faulheit nur in 50-60 cm vergraben (danach wars ne Quälerei ) und haben dann abgebrochen.
Das Einmachglas mit Münzen liegt ab 90 cm -fest eingegraben seit ein paar Jahren -bitte nicht festnageln!
Der Feldtest war dann für mich der Kaufgrund gewesen.
Bis jetzt ,muss ich aber gestehen, kamen nur 3 Teile die der Deus nicht angezeigt hatte.
Eines davon lag unter nen Stein der einen Umfang von nen dicken Wegstein hatte und dann nochmal gut 10 cm Tiefer.
Aber so ist das leider ,wenn man vorher mit nen Hochwertigen Detektor alles leer räumt wirds dann schon schwer noch was zu holen!
Obwohl da noch was liegen MÜSSTE ... wink
Von nen neuen Treffen weiß ich nichts!

PS:Dauerregen mit Beutel drüber erfolgreich überstanden!

_________________
Was einst war, soll wieder strahlen, stolz, im schönen alten Klang.
Blut und Ehre, Mut und Treue, war'n der Alten höchste Zier,
Solches Ideal soll leiten uns, den Ahnen folgen wir!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 28. Februar 2015, 12:07 
Offline
Troll, bitte nicht füttern!!!
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 20:40
Beiträge: 34
Location: Bayern
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: Whites + Tesoro
Servus Bullterrier,
mich interessiert das Gerät auch und deshalb schon DANKE für deine Berichte!
Das Lautsprecher-Gitter ist etwas schlecht gemacht, da sammelt sich doch regelrecht der Schmutz. Oder sehe ich das falsch? Wie gut ist die sonstige Verarbeitung?

Gruß, Jürgen

_________________
alea iacta est


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 28. Februar 2015, 22:24 
Offline
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 00:34
Beiträge: 1204
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: XP Deus : MI-6 :DD 22,5:DD 28:HF DD 22,5:
Töginger hat geschrieben:
Servus Bullterrier,
mich interessiert das Gerät auch und deshalb schon DANKE für deine Berichte!
Das Lautsprecher-Gitter ist etwas schlecht gemacht, da sammelt sich doch regelrecht der Schmutz. Oder sehe ich das falsch? Wie gut ist die sonstige Verarbeitung?

Gruß, Jürgen


Der Nexus ist sauber und stabil verarbeitet.
Das Gestänge schlabbert nicht und einen Sturz von ner Böschung wird er ohne weiteres überleben.
Trotzdem würde ich den nicht einfach so in den Dreck werfen und mir auf Dauer angewöhnen, ihn gegen einen Baum zu stellen und nicht neben das Loch zu klatschen.
Das hat aber nur den Grund, dass die Spule extrem strahlt und somit den Pinpointer stört.
Als Beispiel: Der Spaten wird auch noch während des Suchens im 1 m Radius angezeigt.
Was der sich beim Gitter gedacht hat, kann ich auch nicht sagen, aber es ist schon ok und stört jetzt nicht wirklich.
Grober Schmutz fällt jetzt nicht rein, aber wie es sich mit Sand und sowas verhält, kann ich noch nicht sagen.
Etwas unglücklich ist der Batteriewechsel gelöst.
Hier bedarf es ab und zu etwas "Gefühl" um die raus zu holen, da sich der Block manchmal verkeilt.
Der Nexus ist aber wirklich nur für die Tiefensuche gedacht.
Für alles andere was in den ersten 20 cm liegt bedarf es keinen Nexus.
Grüße

_________________
Was einst war, soll wieder strahlen, stolz, im schönen alten Klang.
Blut und Ehre, Mut und Treue, war'n der Alten höchste Zier,
Solches Ideal soll leiten uns, den Ahnen folgen wir!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 7. März 2015, 20:29 
Offline
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 00:34
Beiträge: 1204
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: XP Deus : MI-6 :DD 22,5:DD 28:HF DD 22,5:
So mal ein kleiner Bericht nach 3 Wochen.
Die letzte Zeit habe ich ihn auf verschiedenen Stellen probieren können und habe mich dabei fast nur mit den Einstellungen beschäftigt.
Am besten läuft der Nexus im Allmetall Modus!

Zum Allmetall-Modus:
Hier zeigt er Kleinteile(zb.Alu-Fitzel ca 10 mm)und Tiefe Objekte besser an und geht je nach Gebiet tiefer, dazu gleich mehr!
In Eisengebieten ist es damit möglich das best mögliche an Buntmetallen raus zu holen.
Es ist aber kein Vergleich zum Deus ect. da das nicht so ganz das Gelbe vom Ei ist( es geht kostet aber Nerven)!

Mit Disc. :
Der Disc. SOLLTE nur so hoch eingestellt sein, das Eisen gerade noch so als solches erkannt wird, da es sonst Tiefe kosten kann!
Hier werden die besagten "Alu-Fitzel" beim 1. Schwenk oft nicht anzeigt.
Vermutlich kann das mit einer passenden Spule zb. 18 kHz etwas ausgeglichen werden, aber mit der Standartspule 6,8 kHz werden solche Kleinteil manchmal überlaufen!
Es benötigt hier 2-5 Schwenks.
Im Allmetall gibt es dieses Problem nicht!

Getestet habe ich die Tiefe in 3 verschiedenen Gebieten (Wald) mit einer 23 mm Kupfermünze und einen etwa gleich großen Hohlpfennig(Hohlpfennig muss ich wiederholen).
Ich bin so tief gegangen, bis die Münze/Münzen beim 1 .Schwenk auch noch als solches angezeigt wird!
So ab 38 cm-40 cm Tiefe wird die Kupfermünze als Eisen angezeigt, weiter bin ich deshalb nicht gegangen!
PS Das war kein Lufttest!

Jetzt geht es an die Feinabstimmung ...
Winke


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Was einst war, soll wieder strahlen, stolz, im schönen alten Klang.
Blut und Ehre, Mut und Treue, war'n der Alten höchste Zier,
Solches Ideal soll leiten uns, den Ahnen folgen wir!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 7. März 2015, 21:44 
Offline
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. November 2013, 23:08
Beiträge: 2429
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: tesoro tejon
38-40 cm bei einer Kupfer m ü n z e - das ist echt eine Hausnummer. Was mich nerven würde, ist dieser langwierige
Prozess, bis man das Gerät versteht.

G&GF

karuna Winke

_________________
cerca trova


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nexus Standard MK2
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 7. März 2015, 22:06 
Offline
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 00:34
Beiträge: 1204
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: XP Deus : MI-6 :DD 22,5:DD 28:HF DD 22,5:
Nabend karuna,
alles was in den ersten 25 cm Schichten liegt bedarf es keiner "Feineinstellung"!
Da zieht er alles wie ein normaler Detektor.
Um aber in diese Tiefen zu kommen brauch es Geduld ,Übung und eine präzise Einstellung.
Das hab ich aber auch noch nicht ganz raus lol2 .
Grüße

_________________
Was einst war, soll wieder strahlen, stolz, im schönen alten Klang.
Blut und Ehre, Mut und Treue, war'n der Alten höchste Zier,
Solches Ideal soll leiten uns, den Ahnen folgen wir!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
schatzsucherforum