Bodenfundforum für Schatzsucher, Sondengänger und Heimatforscher

Heimdalls Fundforenboard - überregionaler und internationaler Sondlertreffpunkt
Aktuelle Zeit: Freitag 27. Mai 2022, 19:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Original oder Retro?
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 6. November 2020, 20:49 
Online
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 18:38
Beiträge: 3575
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Die Diskussion um den Rabenschnabel in dem anderen Thema hat mir mal wieder eine seit Jahren andauernde Frage aufgeworfen.

Wie will man eigentlich beurteilen , ob ein vor hundert Jahren verlorengegangenes Objekt nicht auch ein originalgetreues Retroteil sein könnte ,was eine wesentlich ältere Epoche imitiert?

Ich habe keine Ahnung wie lange es z.B. Burgfestspiele gibt , bei denen auf Lanzen etc. aufeinander losgegangen wird. In dessen Zusammenhang reisen doch bestimmt auch Freaks an ,die im Umfeld campieren und sich in den Wäldern mit originalgetreuen Retrostählen austoben . Vielleicht auch nicht soo originalgetreu.

Wenn nun so ein Ding schwerverrostet wiedergefunden wird ,dann kann die Täuschung doch ziemlich perfekt sein.

So ähnlich kann ich mir das auch vorstellen wenn irgendwo Kelten- oder Römertage angesagt sind (waren) .

Vielleicht könnte so manches salische Ortband achtzehnhundertvierundfuffzig gefertigt worden sein aaa2 .

Bin echt mal gespannt was ihr darüber denkt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Original oder Retro?
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 6. November 2020, 22:44 
Offline
SuperMod
SuperMod
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 21:54
Beiträge: 3610
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 3
Sonde: Tesoro
Das ist ein interessantes Szenario.
Beispiele gibt es zuhauf, aber zum Glück sind die auf Orte beschränkt, die dann als "bekannt" gelten. Ich erinnere mich an ein Steinzeit-Event, das in der Nähe von einem bandkeramischen Siedlungsplatz durchgeführt werde. Die eifrigen und geschickten Hände der Imitationsanfertiger haben Mengen an Silexabschlägen und verworfenen Artefakten produziert. Jeder weitere Fund eines Werkzeuges oder Abschlages kann dort nun mit Recht angezweifelt werden.

Auf dem Bild sieht man Schwerter auf einem Mittelaltermarkt, der auf dem Gelände einer Burganlage satt gefunden hat. Da kann man sich vorstellen, dass da auch mal was liegen bleibt und sich mit den echten Fundstücken "vermischt". Aber ich denke, das man das wieder ohne Zweifel auseinander bekommt.

Ohne die Fundumstände des hier gezeigten Reiter-Rabenschnabels zu kennen, bleibt es unsicher ob das Teil neu oder doch 500 Jahre alt ist. Da stehen auch die Archäologen im Nebel. Wem und was soll man Glauben, dem Finder und dessen Ortsangabe oder dem eigenen Wissen und Überlegungen? Meist spricht dann doch ein Detail dafür, dass es nix oder doch etwas Altes sein kann.

Auch hier im Forum stellen sich hin und da diese Fragen.
Aber wir Sondengänger können damit Leben und die Freude über den Fund ausgiebig miteinander teilen happy . Bei einem der mit der korrekten Zuordnung sein Geld verdienen und seinen Namen verteidigen muss, kommt es dann eher zu wellenartigen Schweißausbrüchen.

Dateianhang:
Oppenheim MA-Markt.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Beste Grüße
Dagda


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Original oder Retro?
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 6. November 2020, 23:04 
Online
Forumunterstützer
Forumunterstützer
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 18:38
Beiträge: 3575
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Da ich grad auf deinem Bild die Schwerter sehe: Mitten in der Wildnis auf einer Lichtung bin ich mal auf paar Typen gestoßen .

Die waren in voller Mittelaltermontur zugange . Kettenhemden etc. und haben Schwertkampf trainiert.

Ein Schwert wird wohl nicht unbemerkt bei sowas abhanden kommen ,aber diverser Kleinkram,das kann ich mir gut vorstellen .

In 50 Jahren kommt dann ein Sondler vorbei und findet ein nettes Fibelchen oder einen unbemerkt abgefallenen Schwertknauf oder so . tongue


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Original oder Retro?
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 6. November 2020, 23:36 
Offline
SuperMod
SuperMod
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 21:54
Beiträge: 3610
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 3
Sonde: Tesoro
... ja ja, die Typen laufen scheinbar überall rum.
Aber die Begeisterung mit der die das machen, das ist schon fantastisch!
Wenn die eine Sonde in der Hand hätten, würden die nirgendswo Beachtung finden aaa2 .

beerchug

Dateianhang:
Lebensbild von damals.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Beste Grüße
Dagda


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Original oder Retro?
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 14. August 2021, 12:05 
Offline
Stamm-User
Stamm-User

Registriert: Samstag 14. August 2021, 01:55
Beiträge: 201
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: Garret
Alles was die heute verlieren, sind die Funde der Sondler von Morgen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
schatzsucherforum