Bodenfundforum für Schatzsucher, Sondengänger und Heimatforscher

Heimdalls Fundforenboard - überregionaler und internationaler Sondlertreffpunkt
Aktuelle Zeit: Montag 10. Dezember 2018, 18:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2013, 20:01 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Donnerstag 7. November 2013, 17:45
Beiträge: 344
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Sonde: XP Deus, XP GMaxx2
Gruppe: Treffpunkt Südwestdeutschland
Hallo,

so nach und nach werde ich hier die teilweise schon älteren Ergebnisse aus meinen Ingotestversuchen einstellen. Dem Ein- oder Anderen sind die Tabellen sicher schon bekannt, aber sie sind ja immer noch aktuell und ich finde es einfacher, auf Daten verweisen zu können, die hier im Forum auch hinterlegt sind...

Demnächst auch Bilder vom Aufbau meiner beiden Testlöcher - eins für Objekte bis 28mm Durchmesser und eins für Objekte bis 150mm (!) Durchmesser.

Grüße,
Dierk


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mensch - so ein schöner Wald! Wieso liegt hier nix?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 11. November 2013, 09:30 
Offline
Stamm-User
Stamm-User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 4. November 2013, 21:33
Beiträge: 374
Location: Oberbayern
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: GMP
Hallo @Dirk,

den Ingotest kannte ich bis jetzt noch nicht, die Tabellen finde ich sehr aufschlussreich und gut gelungen, weil immer eine gewisse Tendenz in Sachen Fundobjekt und Tiefe bei den einzelnen Spulen zu sehen ist. Da ich mir in nächster Zeit eine 27 cm/ 18kHz Spule für meinen GMP zulegen möchte, wäre meine Frage, ob es schon einen Testlauf mit dieser Spulengröße gegeben hat, oder sind die Werte der 30er Spule mit denen der 27er vergleichbar? Im Moment nutze ich die 22,5 cm Spule und bin eigentlich auch zufrieden, aber bei viel Fläche ist die Spulengröße eher suboptimal. Außerdem würde mich die Kleinteileempfindlichkeit der größeren Spule z.B. hinsichtlich RBS oder Follis interessieren.

Grüße
Adabei

_________________
Seien wir nicht abergläubisch - es bringt nur Unglück


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 11. November 2013, 20:22 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Donnerstag 7. November 2013, 17:45
Beiträge: 344
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Sonde: XP Deus, XP GMaxx2
Gruppe: Treffpunkt Südwestdeutschland
Hallo Adabei,

nein, leider hatte ich die 27er seinerzeit nicht in meinem Dunstkreis, glaube aber, daß sie nicht ganz so tief geht - aber ist eben nur eine Vermutung.
War aber von der 30/36 sehr angetan und lief zum Schluß nur noch mit ihr. Selbst der foliendünne Pfennig kam hier super rein.
Würde ich mir wieder einen GMP holen (was nicht unwahrscheinlich ist!), dann wieder diese Kombi!

Grüße,
Dierk

_________________
Mensch - so ein schöner Wald! Wieso liegt hier nix?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 11. November 2013, 20:35 
Offline
SuperMod
SuperMod
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. November 2013, 14:03
Beiträge: 3285
Einladungen versendet: 9
Anwerbungen: 14
Sonde: GMP, DEUS
Gruppe: Interessengruppe Bayern
Ich benutze bei meinem GMP die 38x30er Spule von Detech und bin mit dieser Spule sehr zufrieden.

Gruß Michael

_________________
Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 11. November 2013, 21:32 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. November 2013, 05:01
Beiträge: 1734
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: Alles was geht.
Hallo,
Schaut echt nach viel Arbeit aus, ist echt ne gute Hilfe.
Werd demnächst mal testen, schon Erfahrungen mit der 28iger Doppel D-Spule fürn Deus, oder was gehört?
Gruß Arma

_________________
In Zeiten globalen Betrugs gilt es als revolutionäre Tat, wenn man die Wahrheit sagt. (George Orwell)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 11. November 2013, 21:34 
Offline
Stamm-User
Stamm-User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 4. November 2013, 21:33
Beiträge: 374
Location: Oberbayern
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: GMP
Danke für Eure hilfreichen Antworten. Mit der ganz großen mit der @Michael geht hab ich schon Erfahrung, weil die beim Schlachtfeldsondeln bei einem Sondelkollegen im Einsatz ist. Mein persönliches Empfinden geht mehr in die Richtung mehr Tiefe, weniger Kleinteile, wobei die Bleimumpeln trotzdem noch gefunden werden. Ich denke meine Entscheidung wird zwischen 27er und 30er fallen. Der Hohlpfennig wurde mit der 30er noch in 14cm Tiefe geortet, das ist, finde ich, beachtlich.
Anbei einen bayrischen Pfennig aus 10cm Tiefe mit der Standardspule, auf so etwas möchte ich nicht unbedingt verzichten meld123

Grüße
Adabei


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Seien wir nicht abergläubisch - es bringt nur Unglück


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 11. November 2013, 22:55 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Topic Starter
Registriert: Donnerstag 7. November 2013, 17:45
Beiträge: 344
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 1
Sonde: XP Deus, XP GMaxx2
Gruppe: Treffpunkt Südwestdeutschland
Hallo,

Armageddon hat geschrieben:
Hallo,
Schaut echt nach viel Arbeit aus, ist echt ne gute Hilfe.
Werd demnächst mal testen, schon Erfahrungen mit der 28iger Doppel D-Spule fürn Deus, oder was gehört?
Gruß Arma



ich habe die 28er jetzt seit August im Einsatz. Sie bringt nicht überragend mehr Tiefe auf münzgroße Objekte, ist aber nur 56g schwerer wie die 22,5er - von daher interessant. Ähnliche Leistung wie die 34er, besseres Packmaß und leichter. Die Ladekontakte wurden auch verbessert.
Ob man die Spule haben muß, wenn man die 34er hat, ist schwer zu beantworten. Aber ich finde sie gut.

Anbei zitiere ich mich mal selbst aus einem Beitrag vom Ebay, wo ich seinerzeit meine ersten Eindrücke nach dem Ingotest in Worte faßte:


etwas verspätet auch noch meine Eindrücke von meinem Testloch zur neuen Spule.
Das die Böden vom DEUS-Versteher [Moderator im DF] (lockerer, aber stärker mineralisierter, humusreicher Nadelwaldboden) und bei mir (humusfreier, betonharter aber wenig mineralisierter, sehr heller Laubwaldboden) ganz andere Ergebnisse liefern, ist aus den älteren Tests ja bereits bekannt.

So auch hier!

Verglichen habe ich eine weitere neue 22,5er im Vergleich zu meiner ursprünglichen 22,5er (die ich wieder habe!) und der neuen 28cm Spule.
Der Boden war am Testtag sehr ausgetrocknet, auch der Bachlauf im Hintergrund führt derzeit kein Wasser mehr.

Dennoch kam ich mit beiden 22,5er Spulen auf Absoluttiefen von 27cm und Realtiefen 19cm mit Reaktionszeit 2 und Bodenfilter zwischen -1 und 2. Also erstaunlich gute Werte. Scheint nicht zwingend zu sein, daß ein feuchter Boden mehr Tiefe generiert.

Die 28er Spule kam auf 30cm Absoluttiefe. Die Realtiefe war mit 19-20cm praktisch gleich zur kleinen Spule.
Sehr dichte Böden liegen der Spule wohl nicht so, wie man meinen kann.
Auch muß man die Sens weiter nach unten regeln, durch die Größe ist sie wohl empfindlicher für äußere Störgrößen. Ich mußte daher mit der Sens auf 83 runter gehen und Audioresponse auf 2 herabsetzen.

Beide 22,5er lieferten praktisch gleiche Ergebnisse, mit Ausnahme des ohne GB-Notch möglichen Bodenwertes. Meine alte Spule schafft einen GB 75 problemlos, die neue Spule kommt nur bis 84 ohne massive Probleme bei Erschütterungen, die man dank GB-Notch in den Griff bekommt. Heißt: für V2 wär' sie nix...

Auch die Sache mit Bodenfilter und Reaktionsgeschwindigkeit habe ich mit allen drei Spulen noch einmal eingehend getestet (siehe Paralleltreat "Der Deus und seine Mischtöne").
Hier auf meinem Testareal konnte ich praktisch keinen hör- oder fühlbaren Unterschied zwischen BF -1 und bis hoch auf 2 feststellen. Jeweils klare Signale, keine Mischtöne, allenfalls ganz im Randbereich beim Anschwenken, hier aber mit allen Einstellungen/Spulen gleichermaßen. Die Problematik meines ersten Tests lag seinerzeit an der verwendeten 22,5er Spule - die hatte irgendein Problem (ging gut 6cm weniger tief und lieferte besagte Mischtöne).

Auch mit der Reaktionsgeschwindigkeit gibt es hier (für meine Areale) keine neuen Erkenntnisse. Reaktion 0 liefert kein längeres Signal wie Reaktion 2 (s....ßegal wie der BF steht, also zwischen -1 und 2), aber es ist nicht möglich, mit auch nur einigermaßen normaler Schwenkgeschwindigkeit an meinem Testloch mit Reaktion 0 überhaupt ein Signal zu erhalten!
Ich müßte dazu so langsam schwenken, wie es in der Realität selbst bei der gezielten Nachsuche niemals der Fall wäre.
Ein offenbar ganz signifikanter Unterschied zu den lockeren Böden vom DEUS-Versteher!

Man sieht - der Boden liefert ganz unterschiedliche Ergebnisse, auch unabhängig von der Mineralisierung (die ist bei mir erheblich niedriger). Auch die Dichte macht den Unterschied...


Heißt abgekürzt: etwa 3cm mehr Tiefe bei einer 25mm großen Ag-Münze.

Grüße,
Dierk


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mensch - so ein schöner Wald! Wieso liegt hier nix?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 12. November 2013, 06:21 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. November 2013, 05:01
Beiträge: 1734
Einladungen versendet: 0
Anwerbungen: 0
Sonde: Alles was geht.
Hallo,

Großes fettes Danke erst mal, ausführlicher gehts eigentlich gar nicht.
pray
Ich geh derzeit mit dem V2, hatte schon drüber nachgedacht mir die nächst größere zu holen, allein nur für die Gänge aufm Acker, im Wald ist mir die 22iger ganz lieb, da man in jeder Ecke und Getrüpp rum"rühern" kann.
Ich werd wohl erst noch mal über die langen Wintertage drüber nachsinnen.
Ist ja auch immer die Frage Kosten-Nutzen, zumal ich noch den F75 auf dem Feld nutze, der mich auch noch nie im Stich ließ.
Ich werde Dich aber sicherlich noch einige Male "löchern" müssen in Bezug auf Einstellungen Richtung Deus, .....
beerchug

Muss erst mal fix auf Arbeit wacko
Gruß Arma

_________________
In Zeiten globalen Betrugs gilt es als revolutionäre Tat, wenn man die Wahrheit sagt. (George Orwell)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
schatzsucherforum